Dorian Hunter – 47: Duk Duk (Zaubermond)

Erneut zeigt Dennis Ehrhardt, dass er das Spiel mit den Geräuschen wie kaum ein anderer beherrscht. Allein schon die Szene mit den schwirrenden Hölzern ist Kopfkino pur. Auch wenn der Schauplatz ein wenig konstruiert erscheint, weiß „Duk Duk“ absolut zu überzeugen, nicht zuletzt durch die großartige Sprecherleistung von Wolfgang Häntsch, der den dahinsiechenden Ronald Chasen perfekt in Szene setzt und ihm tatsächlich die mürrische Art von Dorian Hunter verleiht, mit einer gänzlich anderen Stimme. Einfach klasse!

Weiterlesen

Kult – Taroticum und andere Erzählungen (Truant Verlag)

Sucht euch einen Spielleiter, der euch durch diese erschreckenden Szenarien führt, und lernt so die Welt von KULT kennen und fürchten. Erneut sei noch einmal darauf hingewiesen, dass das Rollenspielsystem KULT für Erwachsene konzipiert ist und sich mit psychischem und physischem Horror befasst, inklusive expliziter Gewaltdarstellungen sowie Missbrauch. Nichts für Kinder, nichts für Jugendliche, und vor allem nichts für schwache Nerven.

Weiterlesen

D&D Starterset – Die Drachen der Sturmwrack-Inseln (Wizards of the Coast)

Das Starterset ist für Einsteiger eine sichere Bank, bei der das beiliegende Abenteuer auch später noch interessant sein könnte. Für einen wirklichen Einstieg wird man allerdings recht schnell auf die drei Hauptbücher wechseln wollen, da wie bereits erwähnt die Möglichkeit, eigene Helden zu erschaffen, vollständig fehlt. Da das Starterset allerdings auch nur, wenn man alle fünf vorgefertigten Charaktere verwenden will, ca. 3.- Euro pro Kopf kostet, kann man sowieso kaum etwas verkehrt machen.

Weiterlesen