Die Verbotenen Lande – Die Frostweiten (Free League / Uhrwerk Verlag)

Was wir unglaublich spannend finden, ist, dieses fremde, von Eis und überzogene Land zu erforschen, seine Gepflogenheiten, die Fauna zu erkunden, die in diesen Frostweiten selbst auch nur ums nackte Überleben kämpft. Die Frostweiten ist vom Umfang her fast mit den Rabenlanden vergleichbar, man könnte also auch sehr viel Zeit für die Kampagne einplanen und bestimmte Informationen zur Kampagne einfach verzögert einstreuen, damit die Spielenden mehr Zeit im Eis verbringen müssen und sich ggf. an die Umgebung gewöhnen, sodass es später möglicherweise eine Umstellung für sie bedeutet, wieder in die Rabenlande zurückzukehren.

Weiterlesen

Mein Schatz (Igel Spiele)

Wer bei „Mein Schatz“ sofort die Stimme von Gollum im Hinterkopf hört, ist hier in der falschen Altersklasse gelandet, soviel vorab. Thematisch sind wir zwar bei Zwergen und Orks, aber bei „Mein Schatz“ handelt es sich um ein Kinderspiel mit einer ganz einfachen Mechanik.

Weiterlesen

Dungeon Crawl Classic: Panik auf dem Purpur-Planeten (System Matters Verlag / Goodman Games)

„Panik auf dem Purpurplaneten“ beinhaltet die Beschreibung eines komplett neuen Landstrichs, neue Kreaturen, andere Gepflogenheiten, unbekannte Kunstfertigkeiten und Artefakte… nur das hier kein Landstrich, sondern ein kompletter Planet vorgestellt wird in einer anderen Dimension. Auch die Flut an Abenteuern und Settings übertrifft die Erwartungen komplett. Wer das Dungeon Crawl Classics-System mag, der kommt an diesem Kampagnensetting mit Abenteuern nicht vorbei.

Weiterlesen

World of Warcraft – Wrath of the Lich King (Asmodee Deutschland/ Z-Man Games / Blizzard Entertainment)

Das Spielsystem von Pandemic hat mich schon im Originalspiel begeistert, und es jetzt mit einer Adaption für das World of Warcraft-Universum zu sehen, macht ungemein Spaß. Wrath of the Lich King ist ein sehr taktisches Spiel, bei dem die Helden ihre Züge ganz genau miteinander absprechen müssen und bei dem sie den Fokus auf die wichtigen Dinge nicht verlieren dürfen.

Weiterlesen

Set a Watch (Grimspire / Rock Manor Games)

Das Setting ist spannend, das Spielmaterial mit der ins Spielgeschehen eingebundenen Spielschachtel sieht phantastisch aus, und auch die Bebilderung der Karten ist eindrucksvoll. Wer mit ein paar kleineren Einschränkungen leben kann, findet mit Set A Watch ein tolles Spiel, das sich im Zweifel auch sehr gut alleine spielen lässt.

Weiterlesen

Die Insel der Katzen (Skellig Games)

Abgesehen von der tollen Aufmachung punktet das Spiel ungemein dadurch, dass es sowohl Einzelspieler- als auch Familien- als auch Kennerspiel sein kann, je nachdem, für welche Variante man sich entscheidet. So viel Flexibilität bietet kaum ein anderes Spiel.

Weiterlesen

Dungeon World – Verhängnisvolle Weiten (System Matters)

Viele Teile von „Verhängnisvolle Weiten“ gehen fast in Richtung eines systemunabhängigen Ratgebers für Spielleitungen. Wer World Building betreibt, findet hier viele gute Ratschläge, Hilfestellungen und Zufallstabellen, die beim Erstellen einer eigenen, lebendigen Welt Gold wert sind. Die fertigen Almanache sind vor allem für arbeitsscheue Leute oder solche, die nur begrenzte Zeit für die Vorbereitung haben, eine wahre Hilfe..

Weiterlesen
1 2 3 4 72